zur Startseite

Streuobstwiesenprojekt

Die Streuobstwiese – unser Klassenzimmer im Grünen

Was gibt es Köstlicheres, als einen frisch gepressten naturgesunden Apfelsaft zu trinken.

Umso mehr, wenn man ihn gerade mit seiner eigenen Muskelkraft (und der Hilfe einer Presse) selbst hergestellt hat!
Bäume schütteln, Äpfel sammeln, die Früchte waschen, zerkleinern und in die Presse geben …

 

Das waren unsere wichtigsten Aktivitäten beim letzten Treffen im Rahmen eines besonderen Projekts an der Kühberghütte in Wiesenbach.

Mit diesem fünften und leider letzten Termin endet unser Schuljahr begleitendes Projekt „Klassenzimmer im Grünen – ein Schuljahr mit Obstwiesen“ unter Leitung der Streuobst-Pädagogin Veronika Vachenauer.

Frau Vachenauer hat uns mit großem Einsatz das Thema Natur und Landschaft am Beispiel der Streuobstwiese nähergebracht:

Als erstes besuchte uns Frau Vachenauer in unserer Klasse. Sie gab uns ein Deckblatt für ein Naturtagebuch. Das Naturtagebuch sollten wir in der Zeit, in der wir zusammen waren, gestalten.

1. Projekttag: Wir waren auf der Streuobstwiese hinter der Panoramaschule. Dort haben wir unter verschiedenen Bäumen nach Früchten gesucht und haben die Stämme verschiedener Bäume abgemalt. Von diesem Tag waren alle begeistert.

  

2. Projekttag: Wir bekamen unterschiedliche Gartenwerkzeuge und pflegten damit die Obstwiese. Wir lernten viel über einen Obstbaum. Danach pflanzten wir einen neuen Baum zu den anderen. Wir haben etwas über den Aufbau des Baumes gelernt. Zum Abschluss spielten wir ein Obstspiel.

3. Projekttag: Wir haben uns über Pflanzen unterhalten. Danach ging es zum Blumensammeln. Wir haben die Blumen in verschiedene Arten eingeteilt. Zum Schluss haben wir Häuser für Insekten gebaut. Diese durften wir mit nach Hause nehmen.

4. Projekttag: Als wir an der Streuobstwiese ankamen, haben wir Insekten und Käfer auf dem ganzen Grundstück gesucht. Ein Junge aus unserer Klasse hat eine Hornisse in einem Glas gefangen. Es wurden auch Heuschrecken und Bienen gefangen und anschließend natürlich wieder freigelassen.

5. Projekttag: Wir haben wie zu Beginn beschrieben, Äpfel von den Bäumen geschüttelt.

Ein paar Kinder haben die Äpfel gewaschen und geschnitten, die anderen haben sie zermahlen und gepresst. Danach durfte jeder von unserem Saft probieren.
Nach den fünf Projekttagen war die ganze Klasse begeistert. Das Beste war, die Äpfel zu pressen. Wir haben sehr viel über die Natur gelernt und in der Natur geforscht. Wir danken Frau Vachenauer herzlich für den tollen Unterricht im Freien.


Für die Klasse 4 der Panoramaschule
Luise Winklmeier, Lana Kaufmann, Marie Keller, Lina Sendelbach und Herr Koch

 

©2010 - 2017 multiNETT - m. kothe